Das mobile Planetarium der Uni Wien war bei uns!

Unser ehemaliger Schüler Stefan Wallner, inzwischen Masterof Sciene und am Institut für Astrophysik tätig, hat den Schülerinnen und Schülern der vierten und der sechsten Klassen die Sterne im wahrsten Sinne des Wortes nähergebracht.

Unter der aufblasbaren Kuppel ist das Weltall zum Greifen nahe. Wir starten beim Himmel über Eisenstadt zum momentanen Zeitpunkt und durchlaufen im Zeitraffer den Tag,bis wir den nächtlichen Sternenhimmel über uns sehen. Jetzt werden die Sternbilder, die zur Orientierung dienen, sichtbar gemacht. Dann reisen wir unter Stefans Führung mit einem Zwischenstopp am Mars durch das Sonnensystem und unsere Milchstraße hinaus in die Weiten des Alls. Dort beobachtenwir zum Beipiel, wie zwei Galaxien aufeinanderstoßen oder die kosmische Hintergrundstrahlung.

 

„Klingt interessant?“ – Ja, das war es. Wir freuen uns schon auf eine neue Reise im nächsten Jahr.