Ehrungen

Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich Sarah Lin und Philipp Kaiser, die für Ihre hervorragenden Vorwissenschaftlichen Arbeiten Preise erhalten haben.

Sarah Lin wählte für ihre Arbeit das Thema "Schicksale unter dem Pol Pot-Regime in Kambodscha aus dem Blickwinkel der familiären Betroffenheit" und wagte die Erforschung der Geschichte ihrer Familie. Ihre VWA besticht durch eine sachliche, genaue und erstaunlich objektive Darstellung schrecklicher Verbrechen des Pol Pot-Regimes. Sowohl bei den Interviews, der Feldforschung in Kambodscha als auch der Schilderung der Schicksale ihrer Vorfahren bewies Sarah ein hohes Maß an Feinfühligkeit und sprachlicher Kompetenz. Der Tiefgang ihrer Arbeit hat die Kommission der FH Burgenland überzeugt, weshalb ihr der Anerkennungspreis "Pannonia Research Award Junior" zuerkannt wurde.

Philipp Kaiser konnte mit seiner Arbeit über die "Kultur- und Erinnerungsstätten in Siegendorf von 1918 bis 2018" den "Young Science - Fred Sinowatz-Wissenschaftspreises des Landes Burgenland 2019" entgegennehmen. Unter den drei ausgezeichneten Vorwissenschaftlichen Arbeiten beeindruckte sein Werk vor allem durch eine weitgefächerte Selbstkompetenz. Zur Erforschung der bekannten wie auch vergessenen Erinnerungsstätten besuchte Philipp diverse Archive, führte viele Interviews durch und initiierte ein Projekt mit der NMS Siegendorf, an der er zweimal eine Unterrichtsstunde zu seinem Thema hielt. Mit seiner VWA hat er einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur seines Heimatortes geleistet.

https://tvthek.orf.at/profile/Burgenland-heute/70021/Burgenland-heute/14029366/Auszeichnung-fuer-Architekt-Nikolaus-Gartner/14577673

Tags