Physik

Albert Einstein soll einmal gesagt haben: Ich habe keine besonderen Begabungen, aber ich bin besonders neugierig. 

Diese Neugierde an Vorgängen in der Natur wollen wir wecken, erhalten und stärken. Daher ist neben der theoretischen Wissensvermittlung das eigenständige Experimentieren ein wesentlicher Aspekt des Unterrichts. Bei Versuchen Erkenntnisse zu gewinnen macht Spaß, fördert die Neugierde und stärkt verschiedene Fähigkeiten, die nicht nur im Physikunterricht von Nutzen sind. So müssen Anleitungen gelesen und umgesetzt werden- oft ist schon das Befestigen einer Schnur ein Problem. Man muss genau beobachten und dann protokollieren, das sind Fertigkeiten, die z.B. auch bei einem Arzt wichtig sind.  Außerdem werden die Versuche in Teams bearbeitet, sodass auch das Zusammenarbeiten trainiert wird. 

Schülerversuche sind ein wesentlicher Bestandteil des Physikunterrichts in der Unterstufe und in der Oberstufe. Sie sind bei uns ein Teil des Regelunterrichts und daher für alle ein Teil ihrer Ausbildung, nicht nur für Schüler, die extra Laborübungen besuchen. So sollen alle in den Genuss eines aktiven Unterrichts kommen.