Tagesheim

Tagesheimschule

Gymnasium der Diözese Eisenstadt

Wolfgarten

 

 

 

Was erwarten die Eltern von der THS?

  • Die Kinder sollen ein ordentliches Mittagessen bekommen.
  • Die Kinder sollen beaufsichtigt werden.
  • Die Kinder sollen möglichst ihre HÜ erledigen und die Zeit zum Lernen nützen.

 

 

Was erwarten die Kinder von der THS?

 

  • Sie wollen mit ihren Freunden Spaß haben.
  • Sie wollen die Hausübungen möglichst richtig erledigen.
  • Sie wollen ihre Freizeit aber auch das Lernen unter einen Hut bringen.

 

 

 

Wie läuft die Nachmittagsbetreuung nun ab?

 

Mittagessen:

Gleich nach der letzten Unterrichtsstunde nehmen die Kinder das Essen im Speisesaal ein.

 

Hausübungen:

Diese werden in der Klasse von jedem individuell erledigt. Der Erzieher hilft und erklärt, wo es notwendig ist. Natürlich kann und soll nicht jede HÜ vollständig auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Das Arbeitstempo ist erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich. Wer fertig ist, kann das Freizeitangebot nützen. An manchen Tagen wird es nicht gelingen, alle HÜ vollständig zu erledigen.

 

Fachstunden:

Vor der Schularbeit haben THS-Schüler in den Schularbeitsfächern zusätzliche Lernstunden, in denen der Schularbeitsstoff wiederholt, gegebenenfalls erklärt und geübt wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in diesen Stunden so manche Unklarheit beseitigt werden kann.

 

Freizeit:

Ohne Erholung und Bewegung geht gar nichts. Deshalb können die Kinder in der Regel nach dem Mittagessen ca. für eine halbe Stunde hinaus auf den Sportplatz gehen und sich dort bewegen. Es stehen auch Tischfußball und Tischtennis, jede Menge Brettspiele und Computer zur Verfügung.

 

 

Sportangebot:

Für die Fußballklassen ist tägliches Training garantiert. Die dafür notwendigen zusätzlichen Einheiten werden in Kooperation mit der Tagesheimschule sichergestellt. Für die Mädchen und Burschen der Leichtathletikklassen werden ebenfalls zusätzliche Trainings angeboten. Auch hier wird gern auf das Nachmittagsangebot zurückgegriffen.

 

THS-Berichte:

Als zusätzliche Information über den Leistungsstand und das Verhalten der Schüler während des Unterrichts und am Nachmittag bekommen die Eltern sogenannte THS-Berichte. Darin notiert der Lehrer jedes Faches kurz seine Eindrücke. Für nähere Information nützen Sie bitte die Sprechstunden.

 

Betreuung:

Eigener Erzieher pro Gruppe als Prinzip. Dieser Erzieher begleitet den Schüler von der letzten Unterrichtsstunde bis zum Verlassen der Tagesheimschule. Durch eine solche homogene Gruppenbetreuung können Talente gefördert und Mängel behoben werden. Es ist möglich sozial Schwache aufzufangen und verhaltensauffällige Schüler zu integrieren.

 

Wahlmöglichkeit:

Prinzipiell erstreckt sich der Tagesheimbetrieb über 5 Tage, an denen die Schüler bis 16.00 bzw. 16.50 Uhr (außer Freitag) betreut werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Betreuung nur an 3 oder 4 Nachmittagen in Anspruch zu nehmen. Die THS-Einheiten enden so, dass der innerstädtische Autobus erreicht wird.

 

Kosten:

Die Preise für die Tagesheimschule betragen im Schuljahr 2018/19    € 245,-- (für 3 Tage),       € 260,-- (für 4 Tage)   und  € 270,-- (für 5 Tage). Darin sind das Schulgeld (€ 145,--), das Mittagessen und die Nachmittagsbetreuung inkludiert.

 

Kompetenzzentrum für schulische Tagesbetreuung:

Als einziges Gymnasium im Burgenland wurde unsere Tagesheimschule schon zum zweiten Mal vom BMUK mit dem Qualitätsgütesiegel "best-practice-Schule" ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                Ihr THS - Team