News

Blumensträuße für andere

Am Montag hatten wir die Gelegenheit, in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsbund Burgenland, Blumen für die Bewohnerinnen und Bewohner des Haus St.Martin und die Seniorenpension Eisenstadt zu überbringen!

Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse haben Montag Morgen zusammen mit Prof. Nemeth die wunderschöne Blumendekoration des Ball der Wirtschaft vom Wochenende auseinander genommen und aus den vielen Rosen, Lilien, Gerbera und Papageienblumen große Blumensträuße gebunden. Diese wurden dann auf die beiden Seniorenwohnheime verteilt!

Resümee - Tag der offenen Tür

16.11.2019 - kein normaler Schultag. Ein Samstag. Das Schulgebäude belebt und beleuchtet. 351 Schülerinnen und Schüler. 35 Lehrerinnen und Lehrer. 28 Projekte. 1 Weltrekord. Über 1600 Besucherinnen und Besucher. Ein sehr erfolgreicher Tag.

 

Der Dank gilt allen Projektleitern und natürlich den Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule so gut präsentiert haben. 

Dankeschön!

Tags

Elternsprechtag

Nachdem ein Drittel des laufenden Schuljahres vergangen ist und es bereits die ersten Erkenntnisse über die Leistungen Ihrer Kinder gibt, möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, diese mit den Lehrern zu besprechen. Damit Sie mit Ihrem Kind zu Hause wichtige Gesprächswünsche koordinieren können, erhalten Sie jetzt den Wegweiser mit Lehrerliste und Raumaufteilung. Wir möchten Sie aber trotzdem darauf aufmerksam machen, dass Sie die Möglichkeit der Sprechstunden nutzen können!

Inschriftensuche der 6. Klasse

Die 6. Klasse machte sich mit ihrer Lateinprofessorin Mag. Sabine Krammer auf die Suche nach Inschriften in Eisenstadt. So wurden die Schüler z.B. in der Bergkirche, beim Kalvarienberg, im Schloss Esterhazy, in der Franziskanerkirche, im Diözesanmuseum und im Dom fündig.

Im Landesmuseum bekamen die Schüler Informationen über die Bernsteinstraße, durften römische Funde begutachten (ja sogar angreifen!) und bewiesen im Lapidarium, dass sie die Inschriften auf Grabsteinen nicht nur entziffern, sondern auch übersetzen können.

 

Eine weitere iPad-Klasse ist ausgestattet

So früh wie noch nie im Schuljahr bekam unsere 1a am 1. Oktober ihre iPads. Glänzende Kinderaugen nahmen die Päckchen entgegen. Aber vorerst hieß es noch warten, erst am nächsten Tag wurde mit dem Unterricht am iPad gestartet. 

Die Schülerinnen und Schüler verwenden das iPad immer wieder im Unterricht. Einmal kürzer und einmal länger. Während am Anfang noch alles sehr neu und aufregend ist (und auch dementsprechend länger dauert), gewöhnen sich die Schülerinnen und Schüler immer mehr an den alltäglichen Unterricht mit dem iPad.