Vertrauenslehrerin

Reden wir darüber!

Unter dieses Motto möchte ich meine Funktion als Vertrauenslehrerin stellen. Ich hoffe, dass durch Zuhören und Anbieten von Lösungsmöglichkeiten viele Sorgen der Schülerinnen und Schüler kleiner werden. Meine Rolle als Psychologielehrerin und Mutter zweier Kinder hilft mir bestimmt, mich in die verschiedensten Situationen hineinzuversetzen. Oft ist es ja nur ein Perspektivenwechsel, der die Sicht auf gewisse Dinge in ein besseres Licht rückt.

Ob es sich nun um persönliche, familiäre oder schulische Anliegen handelt – ich möchte gerne als neutrales Bindeglied oder unvoreingenommene Vermittlerin fungieren. Selbstverständlich werde ich den Inhalt der Gespräche sehr diskret behandeln und nötige Maßnahmen nur im Einverständnis mit der Schülerin, dem Schüler bzw. den Eltern und Erziehungsberechtigten treffen.

Ich erwarte mir von dieser Aufgabe viele neue Eindrücke, gute Gespräche und vor allem zufriedene Kinder und Jugendliche.

Ulrike Klein-Schweifer